Mensch-Maschine-Schnittstellen von interaktiven Systemen (Vortrag)

Anmerkungen zur Praesentation Normativer Rahmen der Benutzeroberflaechen von interaktiven Systemen (3465)

Fachvortrag auf der internationalen Fachmesse “Ideen-Erfindungen-Neuheiten” (iENA) vom 30.10. - 02.11.2008 und zur Veranstaltung “10 Jahre Arbeitskreis Auditoren, seit 1998 im DGQ - Regionalkreis Nürnberg” am 20.11.2008.

Im Teil II “Normativer Rahmen der Benutzeroberflächen von interaktiven Systemen - Von der Ergonomie der Mensch-System-Interaktion nach ISO 9241 zum Benutzerorientierten Entwicklungsprozess nach ISO 13407″ werden erstmals erste Studienergebnisse zum Verbundprojekt “Altersgerechte Gestaltung der Benutzoberflächen von interaktiven Systemen” unter der wissenschaftlichen Projektleitung des Instituts für interdisziplinäre Innovationen an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg e.V. (iii) unter der Leitung von Prof. Dr. Karl-Werner Jäger und Prof. Dr. Alexander van Raaij im Rahmen des internationalen Forschungsprogramms “Altersgerechte Assistenzsysteme für ein gesundes und unabhängiges Leben (AAL)” des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) vorgestellt. »» ganzer Artikel » Mensch-Maschine-Schnittstellen von interaktiven Systemen (Vortrag)

Normativer Rahmen der Benutzeroberflächen von interaktiven Systemen (Abstract)

Paper Abstract Normativer Rahmen zum Beitrag des 2. Deutschen AAL-Kongresses (2353)

Prof. Dr. Karl-Werner Jäger
Michael Uhl

Für den Markterfolg eines technischen Produktes rückt neben den Kennziffern Funktionalität, Innovationsgrad, Zuverlässigkeit, Lebensdauer und Preis zunehmend die Benutzerfreundlichkeit, Alter und Individualisierung in den Vordergrund. Den Aspekten Mensch-Maschine-Interaktion und Gebrauchstauglichkeit (”Usability”) kommt insbesondere im Kontext des demographischen Wandels eine besondere Bedeutung zu. Darüber hinaus wird im Kontext Ambient Assisted Living (AAL) die Gebrauchstauglichkeit als Qualitätsbegriff nach DIN EN ISO 9000 betrachtet.

Der Anwendungsrahmen für die Ergonomie der Mensch-System-Interaktion enthält nach ISO 9241 mit

• den Grundsätzen der Dialoggestaltung,
• der Informationsdarstellung,
• der Benutzerführung und
• den entsprechenden Dialogtechniken

Gestaltungsempfehlungen, die die Spezifikation der Dialoganforderungen bezüglich des Nut-zungskontexts mit den Attributen Benutzer, Arbeitsaufgabe, Arbeitsmittel sowie physische und soziale Arbeitsumgebung insbesondere von älteren Menschen unterstützen. »» ganzer Artikel » Normativer Rahmen der Benutzeroberflächen von interaktiven Systemen (Abstract)