Show printable version!

Neu auf mu21.de: Die Druckversion! Sämtliche Posts und Seiten sind ab sofort neben der klassischen Browseransicht und den XML-Versionen (Newsreader) auch als Druckversion verfügbar!

The Video Tutorial is available at YouTube: Show printable version!

Zur entsprechenden »» ganzer Artikel » Show printable version!

bash-Befehlssubstitution…

…oder: Wie mache ich mir das Shell-Leben einfacher?

Heute musste ich mal wieder auf einem “fremden” Unix arbeiten. Gewohnt von “Zuhause” tippte ich fürs Directory-Listing dir anstatt ls - lh ein. Folglich bekam ich die niederschmetternde Antwort: “-bash: dir: not found” zu lesen! Aber: Ich bin nun mal ein “DOS-Kind” und benötige mein dir!

Zum Glück fiel mir die Alias-Definition der bash ein (schließlich erreichte ich damit auf der Kommandozeile von mu21-srv annähernde DOS-Kompatibilität):

alias dir='ls -lh'

in die Datei ~/.bashrc (falls vorhanden - ansonsten anlegen) einfügen… Und schon ist der DOS-Befehl dir auch auf der bash verfügbar! Allerdings nur für den jeweiligen Benutzer. Möchte man für alle Benutzer der Maschine dieses Verhalten erzeugen, so wird dieser Eintrag in /etc/bash.bashrc fällig!

Generell:

alias gewuenschter_befehl='bash_befehl -mit_optionen'


Dies gilt leider nicht für alle Shell-Varianten. Auf Embedded-Linux-Systemen wie z.B. AVM Fritz Box Fon oder Linksys WRT54G wird meist die BusyBox Distribution eingesetzt (geringe Größe). Die Funktion alias ist der dort verwendeten Almquist-Shell (ash) jedoch unbekannt »» ganzer Artikel » bash-Befehlssubstitution…

Zeitreflexionen

Die Zeit verwandelt uns nicht, sie entfaltet uns nur - Max Frisch

Beginnend mit dieser philosophischen Betrachtung möchte ich heute der all uns umgebenden Zeit ein bisschen mehr Aufmerksamkeit zukommen lassen. Niemand hat sie! Und trotzdem spricht jeder darüber! Allerdings, finde ich, wird sie (sprachlich) mit Füßen getreten. Vielleicht weil sie die jüngste aller SI-Einheiten ist? Falls es daran liegen sollte: Hier ein Erklärungsversuch:

Aufgrund des komplexen Themas und der entsprechenden Länge, stelle ich hierzu bereits am Anfang der Abhandlung das Working Paper zur Verfügung: Zeitreflexionen (ein Erklaerungsversuch) (2938)

Das Kürzel GMT (Greenwich Mean Time) ist weitläufig bekannt! Leider ist es in der heutigen Zeitrechnung nicht mehr relevant. Und pseudowissenschaftliche Zeitangaben mit dem Kürzel GMT sind in 99,9% aller Fälle schlichtweg falsch. Trotzdem ist es der Ursprung der neuzeitlichen Zeitrechnung.

Fundamental für die Navigation zur See ist die Ermittlung von Latitude und Longitude. Während bereits frühzeitig für die geographische Breite die Referenzen Nordpol und Südpol ±90° bzw. der Äquator (0°) eingeführt wurden, wurde erst Ende des 17ten Jahrhunderts Greenwich als Standard- (später Festlegung des Null-) Meridian in zahlreichen Schiffskarten festgelegt. Bis dahin galt als Referenz zur Bestimmung der geographischen Länge der Ausgangspunkt der Reise. Der nun (1884) festgelegte Nullmeridian ermöglichte nicht zuletzt eine stringente Einteilung der Welt in Zeitzonen. Ausgangspunkt bildete hierzu natürlich der eben festegelegte Meridian durch Greenwich: GMT (Greenwich Mean Time). Alle anderen Zeitzonen ergaben sich (mehr oder weniger) logisch anhand deren geographischen Länge. Da diese Festlegung aufgrund astronomischer Berechnungen zu Beobachtungen aus der Sternwarte von Greenwich erfolgte, wurde die Definition von GMT zunächst von den beteiligten Physikern durchgeführt. Dies hatte zur Folge, dass der Tag mittags begann und auch aufhörte - also die mittlere Sonnenzeit auf dem Meridian von Greenwich, gerechnet ab dem mittleren Mittag. Diese Definition erwies sich (verständlicherweise) als nicht Alltagstauglich. Folglich wurde diese Definition ein paar Jahre später als GMAT (Greenwich Mean Astronomical Time) eingeführt. GMT bedeutete ab diesem Zeitpunkt: “die mittlere Sonnenzeit auf dem Meridian von Greenwich, gerechnet ab Mitternacht”!

Na, Konfusion komplett? Aus diesem Grund wurde, nicht zuletzt um Verwirrungen vorzubeugen, 1928 die UT (Universal Time) eingeführt. »» ganzer Artikel » Zeitreflexionen

Web 2.0.1

Google kauft… Yahoo übernimmt… eBay erwirbt… Wahrscheinlich widerfährt dem aufmerksamen Leser von heise.de derzeit täglich ein Flashback: Ach so präsent sind diese Nachrichten! Posttraumatische Belastungsstörungen schließe ich an dieser Stelle bei besagter Gruppe aus (Ausschlussprinzip: Das Stichwort lautet “Aufmerksam” - schließlich gibt es heise online nicht erst seit web 2.0)!

Hierzu passt, aktueller denn je, die Illustration von Jan Michael Richter auf Spiegel Online vom November ‘06: Endlich reich werden!

Goldene Regeln für schlechte E-Mail

Oder: Wie ärgere ich mit elektronischer Post am besten meine Mitmenschen?

Obwohl die Regeln bereits in die Jahre gekommen sind, haben sie rein gar nichts an Aktualität verloren (vermutlich aktueller den je):

Goldene Regeln für schlechte E-Mail
von Lars Kasper

Also, falls ihr demnächst mal wieder E-Mail von mr-supercool@wde.ed erhaltet: Regeln während des Lesens abhaken! Ich wette, ihr könnt an mindestens zehn Punkte einen Haken setzten (vgl. Bullshit-Bingo)!

P.S.: Weitere Schätze dieser Art können in der Linkliste gehoben werden…

mu21.de - Qualitäts-Offensive

Die erste Zeile in den Quelltexten aller meiner Seiten:

<!DOCTYPE html PUBLIC “-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN” “http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd”>:

Hiermit wird den (interessierten) Besuchern, mindestens aber ihren Browsern, mitgeteilt, dass sie den Quelltext der aufgerufenen Seite nach dem XHTML 1.0 Standard von W3C interpretieren sollen. Nachdem ich diese Angabe also aller Welt kundgebe, sollte ich mich demzufolge auch an den beschriebenen Standard halten!

Ich startete die mu21.de - Qualitäts-Offensive!

mu21.de - Code-Offensive

Diese stellte sicher, dass sämtlicher Quellcode, der von meinem CMS generiert wird, XHTML 1.0-konform ist. XHTML 1.0 (Extensible HyperText Markup Language) als W3C-Standard stellt die Neuformulierung von HTML 4 in XML 1.0 dar. Dies bedeutet, dass im Gegensatz zu HTML, welches in SGML definiert wurde, XHTML die strengere und einfacher zu parsende SGML-Teilmenge XML als Sprachgrundlage besitzt. Der geneigte Web-Entwickler kann diese Definition sicherlich frei rezitieren. Nur welche Auswirkungen haben diese Zeilen für einen (bisher) bekennenden HTML 3.2-”Programmierer”? HTML ~= XHTML? Leider nicht ganz! Es kommt eben teilweise sehr (besonders bei der W3C-Validierung) auf die Feinheiten an. Als größte Stolpersteine für mich erwiesen sich die sog. wichtigsten Unterschiede zwischen HTML und XHTML, welche sogar in der offiziellen XHTML Beschreibung genannt werden - manchmal sieht man eben den Wald vor lauter Bäumen nicht! Um die besagte W3C-Validierung zu erlangen, musste ich neben den Anpassungen am (reinen) XHTML-Code auch extrem tief im Source-Code von Wordpress (WP) wühlen und diesen anpassen um Harmonisierung mit dem XHTML 1.0 Standard zu erreichen. Wordpress an sich (die Funktionen) präsentierten sich bereits W3C-konform, jedoch stellte sich mein selbst kreiertes Design “mu21-theme” als größtes Problem dar. Das Thema konnte (wollte) ich jedoch nicht mehr (grundlegend) hin zu einem mit Wordpress korrespondierend Overlay ändern, da ich WP eben nicht als klassisches (Blog-) CMS einsetze und daher immense Änderungen mit dem “Theme” vorgenommen habe um die von mir gewünschte Funktionalität zu erzielen. Dies bedeutete jedoch nicht, dass das “mu21-theme” fehlerfrei war. Mit Nichten! Wie gesagt, größtes Problem!

Die Mühen haben sich gelohnt!

mu21.de is valid XHTML 1.0 transitional: »» ganzer Artikel » mu21.de - Qualitäts-Offensive

mu21.de goes cms

Nachdem ca. 1 Monat Testbetrieb und viel Anpassungsarbeit hinter mir liegen, wage ich es nun erstmals die komplett überarbeitete Seite mu21.de vom Testserver mu21-srv in den Wirkbetrieb zu übergeben.

Ab nun verwende ich also offiziell CMS. Schon vor Jahren habe ich kurzzeitig mit Mambo experimentiert. Jedoch konnte ich mich damals von meinem damals mühsam geschaffenen (selbst programmierten) “System” nicht lösen und habe den Ausflug in die CMS-Welt wieder verworfen…

Nun verwende ich also eine angepasste Wordpress CMS-Lösung. Insbesondere die Anpassungen des Styles haben mich anfangs fast bis zur Weißglut gebracht. Natürlich habe ich auch sonst noch die eine oder andere Änderung vorgenommen um somit das CMS für meine Bedürfnisse nutzbar gemacht. Im Front-end Bereich ist davon nur wenig zu sehen - der erfahrene Wordpress-Admin wird mir jedoch zustimmen können…

Vorsichtshalber entschuldige ich mich schon jetzt an dieser Stelle für evtl. Erreichbarkeitsprobleme bei meinen Usern während der Adaption.

mu21.de resumes propellermaschine.de

probellermaschine.de, noch so eine Domain mit einer nicht wirklich rühmlichen Geschichte: DSL-Vertrag bei T-Offline Anfang 2003 gekündigt und bei 1und1 neu abgeschlossen: Eine Domain kostenlos im Vertragspaket dabei! Aber was soll ich nur damit machen? mu21.de und uhl-pages.de waren schließlich bereits vorhanden! Also vorerst ins Brachland verschoben…

Nach ein paar Jahren (so ziemlich genau 2 und 4 Monate) hörte meine Freundin während ihres Studiums der BWL die Vorlesung “Daten- und Wissensmanagement” und meinte, sie müsse ihre Erkenntnisse via HTML-Code verbreiten. Zum selben Zeitpunkt propagierte ich: “Ich habe noch eine Domain zur kostenlosen Registrierung und zum kostenlosen Hosting zur Verfügung!”

Zweimal kostenlos, innerhalb eines Satzes: »» ganzer Artikel » mu21.de resumes propellermaschine.de

mu21.de resumes uhl.pages.de

uhl-pages.de, wie bereits im Blog von mu21.de erwähnt (Schwedenreise…, unbedacht zu Web-1.0-Zeiten registriert und kurzzeitig die Schwedenreise gehostet. Nachdem ich im selbstausgerufenen pre-web-2.0-Zeitalter mit mu21.de angekommen war, kümmerte uhl-pages.de mit dem Hinweis “Die Seite befinden sich momentan noch im Aufbau…” dahin (siehe uhl-pages.de im pre-web-2.0-Zeitalter (1221)). Im Zuge meines selbstgestalteten pre-web-2.0-CMS auf mu21.de wollte ich damals meine während der Programmierung erworbenen Erkenntnisse auf uhl-pages.de in Tutorials zu den Themen php- / cgi- / mySQL- / html- und flash- Programmierung präsentieren. Daraus wurde (wird) leider nichts! Die liebe Zeit eben…

Die Domain uhl-pages.de liegt also »» ganzer Artikel » mu21.de resumes uhl.pages.de